Für eine lebendige Klus – ohne Umfahrungsstrasse!

Es ist soweit: Wieder einmal wird vom Kanton Solothurn eine «Umfahrung Klus» geplant. Das alte, untaugliche Projekt von 2005 wurde mit einigen Anpassungen neu aufgewärmt und heisst jetzt «Verkehrsanbindung Thal». Es wird mit Baukosten von über 65 Millionen Franken gerechnet – alleine die Gemeinde Balsthal müsste einige Millionen beisteuern. Der Gemeindepräsident Pierino Menna schliesst deshalb eine Steuererhöhung aufgrund dieses Projekts nicht aus.

 

Die bestehenden Probleme in der Klus werden dabei einfach ins Guntenfluh- und Neumattquartier verlagert. Die beiden Quartiere werden neu mit wesentlich mehr Lärm und Luftverschmutzung zu rechnen haben, wie auch das Amt für Verkehr und Tiefbau des Kantons Solothurn im Projektbeschrieb bestätigt. Da neue Strasse führt direkt durchs Quartier und mehrere Häuser müssten abgerissen werden.

 Zudem: Wenn mit der Umfahrung das Nadelöhr geöffnet wird, muss mit noch mehr Verkehr gerechnet werden. Denn die zunehmenden Kapazitäten sind für den Transit-Schwerverkehr (Transjuranne-Oensingen) verlockend, insbesondere als Ausweichroute bei Autobahnstau.

 

Die geplante Strasse überquert die Klus in Hochlage und es gibt zudem Tunnelbauten. Die Umfahrung mitten im Naturpark Thal wird die Landschaft der Klus weiter für Jahrzehnte verschandeln.

 

Wir finden: Die landschaftlich reizvollen und ökologisch wertvollen Flächen am Rande des Industrieareals Klus sollen bewahrt und geschützt werden. Der Verein «Läbigi Klus» hat rund 150 Mitglieder und Sympathisanten und ist mit zahlreichen politischen Eingaben und Aktionen aktiv. Er setzt sich jetzt mit grossem Engagement gegen das unnötige 65-Millionen-Projekt ein.

 

Der Arbeits-, Lebens- und Erholungsraum Thal hat besseres verdient – helfen Sie mit, zusammen mit uns zukunftsverträglichere Ideen für eine lebendige Klus zu entwickeln! Die Bürgerinitiative «Läbigi Klus» fordert ein weitsichtiges Mobilitätskonzept, bei dem das Potenzial der verschiedenen Verkehrsträger ausgelotet und bei dem insbesondere Projekte nachhaltiger Mobilitätsformen ernsthaft geprüft werden.

 

Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren. Wir freuen uns auch über die Unterstützung unserer Arbeit - aktiv oder mit einer Spende.


Die geplante Umfahrung Klus

Klus bei Balsthal - Kartenübersicht
Klus bei Balsthal - Kartenübersicht

Schon 1959 wird eine Umfahrungsstrasse in der Klus zwischen Oensingen und Balsthal geplant. Die letzten Pläne einer Umfahrungsstrasse wurden vor zehn Jahren aufgegeben – nicht zuletzt aufgrund des Widerstands der Bürgerinitiative «Läbigi Klus» und anderer Organisationen. Die Strasse wäre damals in Hochlage gleich am Hang gegenüber der Burg Alt-Falkenstein gebaut worden, ein Schandfleck in der grossartigen Thaler Landschaft (Naturpark Thal).

 

Nach drei misslungenen Versuchen versucht es der Kanton Solothurn jetzt ein viertes Mal. Ab dem Schmelzihof führt die Strasse mit einem Viadukt über die Gleise der OeBB und die Dünnern auf die Westseite der Klus. Nach einem zirka 215 Meter langen Tunnel durch die Guntenfluh gelangt sie zum Kreisel Thalbrücke. Es wird mit Investitionskosten von mehr als 65 Millionen Franken gerechnet. Informationen der Behörden (Amt für Verkehr und Tiefbau) finden Sie auf www.thalplus.ch

 

Seit längerer Zeit fordern wir vom Verein «Läbigi Klus» eine umfassende Mobilitätsstrategie. Dadurch soll die bestehenden Infrastrukturen besser zu genutzt und die verschiedenen Verkehrsträger optimal miteinander kombiniert werden. Im Sommer 2012 hat der Kanton diese Mobilitätsstrategie veröffentlicht. Eine spannende Palette von Massnahmen zur Förderung des öffentlichen Verkehrs hat der Regierungsrat in diesem Konzept zur Umsetzung empfohlen (z. B. Taktverdichtung hinteres Dünnerntal, Taktverdichtung Oensingen-Balsthal für einen Anschluss an die Regionalzüge nach Solothurn und Olten, Förderung des Park&Ride, Buspriorisierung). Leider wurde bis zum heutigen Zeitpunkt keine einzige Massnahme verwirklicht. Der Fokus des Regierungsrates liegt einseitig auf einem 65 Millionen Franken teuren Mammutprojekt.

Visualisierung mit der geplanten Brücke (Neubau) in der Klus
Visualisierung mit der geplanten Brücke (Neubau) in der Klus
Das geplante Tunnelportal Süd
Das geplante Tunnelportal Süd
Vogelperspektive auf die geplante Umfahrungsstrasse
Vogelperspektive auf die geplante Umfahrungsstrasse

Verein Läbigi Klus

Postfach

4710 Balsthal

E-Mail

Für Spenden:

Postkonto 40-654358-3

Besten Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

Kontakt:
Fabian Müller,
Präsident von «Läbigi Klus»,
076 514 91 00